Ökologische Farbe

… ist nicht gesundheitsschädlich wie herkömmliche Kunstharzdispersionsfarbe.

Verzicht auf chemische Lösungsmittel

Die Dispersionsfarbe zeichnet sich zwar durch eine gute Optik aus, jedoch mindern gefährliche Inhaltsstoffe den gesunden Charakter dieser Wandfarbe. Bei der Trocknung einer frisch gestrichenen Dispersionsfarbe dünsten über längere Zeit aggressive Gerüche aus. Diese können bei geruchsempfindlichen Menschen Allergien und im schlimmsten Fall Krankheiten auslösen. Ökologische Innenfarbe zeichnet sich jedoch durch rein natürliche Inhaltsstoffe aus. Somit kann auf chemische Lösungsmittel verzichtet werden, welche die Raumluft nicht negativ beeinträchtigen.

Die ökologische Alternative

Naturfarbe erfüllt alle Ansprüche an eine moderne und wohngesunde Wandfarbe. Sie lässt sich einfach verarbeiten, ist deckend und besitzt eine hohe Ergiebigkeit. Somit lässt sich ökologische Farbe in fast allen Wohnräumen bedenkenlos verarbeiten, wie z. B. Kinderzimmer, Wohnzimmer oder Schlafzimmer. Zu erwähnen ist, dass Lehmfarbe nicht im Spritzwasserbereich in der Küche oder im Badezimmer gestrichen werden sollte, weil sie wasserlöslich ist. Kaseinfarbe ist für den Einsatz in Feuchträumen geeignet. Farbreste von ökologischer Farbe können problemlos im Hausmüll entsorgt oder kompostiert werden.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Ausblenden