Mineralischer Putz

… ist hoch atmungsaktiv und schafft somit ein Raumklima welches nachhaltig wohngesund ist.

Mineralischer Putz verzichtet auf organische Bindemittel

Kunstharzputze, auch Dispersionsputze, bestehen im Unterschied zu Mineralputzen aus organischen Bindemitteln. Diese organischen Putze schließen das Mauerwerk komplett ab. Eine Regulierung der Luftfeuchtigkeit ist somit nicht mehr möglich. Der Aufgabe einer ökologischen Wandbeschichtung, eine gesunde Raumluft zu schaffen, wird ein Kunstharzputz somit nicht gerecht. Besonders gefährlich können organische Kohlenstoffverbindungen sein. Diese dünsten aggressive Gerüche aus, welche sich im schlimmsten Fall gesundheitsschädlich auswirken.

Mineralischer Putz ist ökologisch und gesund

Putze, die aus mineralischen Bindemitteln bestehen, werden Mineralputze genannt. Aufgrund der hohen Atmungsaktivität nehmen diese überschüssige Feuchtigkeit aus der Raumluft auf und geben sie mit der Zeit wieder ab. Dadurch haben Mineralische Putze die Fähigkeit, gesunde Raumluft zu erzeugen. Weiterer positiver Nebeneffekt einer gleichbleibenden mittlerer Luftfeuchtigkeit ist Verhinderung von Schimmel.
Mineralische Bindemittel können Kalk, Zement oder Lehm sein. Besonders empfehlenswert ist Lehmputz, weil er außerordentlich atmungsaktiv ist.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Ausblenden